T2Helsinki

Die Geschichte(n) unseres Bullis…

Und es tut sich doch was…

Eigentlich ist’s ja peinlich, aber andererseits auch egal: Ich mache jetzt einfach weiter, als wäre nichts passiert! Und das ist ja auch richtig – über ein Jahr lang ist nichts passiert. Aber dann ging’s Schlag auf Schlag! Aber gut, schön der Reihe nach…

Im Frühsommer 2019 habe ich die Zerlegung des Bullis erst einmal für erledigt erklärt. Fenster, Türen, das Dach, die komplette Inneneinrichtung – alles war raus und fand interessanterweise dennoch Platz in der Garage, in der das Bulligerippe auch noch stand. Ende Juni haben wir den leeren Bulli dann in Mitchs Schrauberhalle gebracht…

…, wo es dann ans Eingemachte gehen sollte, sprich: Motor und Getriebe raus, Bestandsaufnahme und idealerweise das Schweißgerät schon mal warmlaufen lassen. Es stellte sich aber schnell heraus, dass trotz weiterhin sehr guter Substanz die klassischen „unteren 30 cm“ – also Kniestücke, Wagenheberaufnahme, Schweller, Radläufe etc. – eben doch komplett zu schweißen sind. Und das war dann auch meinen beiden erfahreneren Mitstreitern eine Nummer zu groß.

Wir suchten daher nach einer geeigneten Werkstatt und wurden im Frühjahr 2020 fündig. Der Karosseriebauer (ein weiterer Michael) schlug vor, die kritischen Stellen zu sandstrahlen und sich danach ein wirklich aussagekräftiges Bild der anstehenden Arbeiten und damit auch der zu erwartenden Kosten machen zu können. Und das ist ungefähr der Stand von heute: Ich habe heute den in den letzten drei Wochen komplett zerlegten, aber noch rollfähigen Bulli verladen und zur Strahlerin bringen lassen.

In drei Wochen ist der Meister aus dem Urlaub zurück, so dass wir das Werk der Strahlerin begutachten und den weiteren Fortschritt diskutieren können. Ich bin gespannt!

Bis dahin kann ich mich mit den vielen Teilen beschäftigen, die ich in der letzten Zeit aus den Bulli heraus- und ins Tageslicht hineingezerrt habe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

.
Scroll UpScroll Up