T2Helsinki

Die Geschichte(n) unseres Bullis…

Retro-Stock-Foto-Shooting

Eine Freundin von uns ist Fotografin. Also in echt. Die hat nicht nur eine gute Kamera, die kann wirklich fotografieren. Die macht das be-ruf-lich. Eine Professionelle, quasi. Und wenn die Mareen Fischinger nicht gerade für einen ihrer Kunden unterwegs ist, dann macht sie auch gerne schon einmal Stockfotos. „Stockfotografie ist“, wie ja nicht nur Wikipedia weiß, „ein Bereich der Fotografie, bei dem Bilder auf Vorrat („to have in stock“ – „auf Lager haben“) produziert werden. Das Gegenteil der Stockfotografie ist demnach die Auftragsfotografie. Die vorproduzierten Aufnahmen werden meist über Bildagenturen vertrieben und verkauft.“ Ja, krass, so was macht die Mareen…

Die Mareen hatte im Sommer 2015 die Idee, mal ein Retro-Shooting zu machen. Und unser Retro-Bulli sollte den Hintergrund markieren. Da ich das alles so aufregend und spannend fand, habe ich auch gleich den Location Scout gemimt, einen hübschen Spot in den Sieglarer Siegauen ausgekundschaftet, sowie mein Retro-Bike und meine Retro-Gitarre als Staffage gestiftet. Und ich – katholisch erzogener Beamtensohn – habe mich darüber hinaus sogar getraut, den nicht-getüvten und nicht zugelassenen Bulli durch den öffentlichen Verkehr meines Heimatdorfes dorthin zu bewegen! Total verbotene Aktion – hoffentlich mittlerweile verjährt. Falls nicht: Ist natürlich alles frei erfunden!

Nachfolgend ein paar Eindrücke vom Shooting, die ich mit meiner Kamera quasi als „Making-of“ geschossen habe. Und ja, das Titelbild dieser Website ist natürlich auch bei dieser Aktion entstanden.

Die unmittelbaren Ergebnisse des Shootings kann ich hier natürlich nicht zeigen. Die sind jetzt ja bei einer Bildagentur, wie wir eingangs gelernt haben, und können dort erworben werden. Wanna have a look? Dann hier entlang: WESTEND61

Als „kleines“ (lies: riesengroßes!) Dankeschön wollte die Mareen dann zum Abschluss noch ein paar Bilder von uns machen. Und naja, da ziert man sich dann natürlich und findet sich gar nicht fotogen und schickt die Kinder erst einmal vor und ne, lass mal, ist doch gut. Da kennt man dann aber Frau Fischinger schlecht! Was soll ich sagen? Es sind immer noch unsere absoluten Lieblingsfamilienfotos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up